Junge Garde – Schüttenhoff Bodenfelde

Schüttenhoff Bodenfelde Junge Garde 2014Wer vor Beginn des Schüttenhoffs am Pfingstfreitag bereits 14 Jahre alt ist, der darf die Übungsabende besuchen und in der Jungen Garde mitmachen.

Die Einheit der Junggardisten ist mit meist über 100 Mitgliedern die stärkste Truppe beim Schüttenhoff in Bodenfelde.

Während der historischen Festspiele stellt sie die Hauptmacht der angreifenden Partei.
Auch wenn der Ursprung der Jungen Garde ein ernsthafter gewesen ist, geht es hier um die Geselligkeit.

Lustig beschrieben erfährt man unter „Die 4 Phasen eines Junggardisten“ mehr über die Zeit vor und nach dem Schüttenhoff.

Als Einheitsführer der Jungen Garde sind dokumentiert:

  • 1880 Wilhelm Kerl
  • 1886 Carl Stüber
  • 1892 August Kass
  • 1898 Louis Kass
  • 1904 Heinrich Hüne
  • 1910 Alfred Kempe
  • 1927 Richard Stüber
  • 1936 Erich Stunz
  • 1964 u. 1969 Hermann Kompart
  • 1974 u. 1979 Siegfried Warnecke
  • 1985 Erich Stünkel
  • 1992 Manfred Eckhardt
  • 1998 Manfred Beckendorf
  • 2004 u. 2009 Lars Warnecke
  • 2014 Mario Tramm

Angriff der Jungen Garde beim Schüttenhoff

Bewegte Bilder

Vor dem Schüttenhoff

Festumzug

Junge Garde auf dem Festzelt

Schüttenhoff Bodenfelde 2009 Junge Garde auf dem Zelt

Impressionen aus der Jungen Garde

Schüttenhoff Bodenfelde 2014 Großer Zapfenstreich